Apple Keynote ohne Überraschung 3 neue iPhones, Apple Watch mit EKG

Von Lorenz Keller aus Cupertino | 08:57 | 12.09.2018

Die Apple Keynote hat wenig Überraschendes zu Tage gefördert. Allerdings hat der US-Hersteller das iPhone-Portfolio deutlich verbreitern können.

Grosse Überraschungen hat Apple-Chef Tim Cook am Mittwochabend in Cupertino (Kalifornien, USA) nicht aus dem Hut gezaubert. Aber doch immerhin drei neue iPhones und die neue Apple Watch vorgestellt.

Neben dem iPhone Xs, einer verbesserten Version des Vorgängers, gibts neu ein iPhone Xs Max. Statt eines 5,8-Zoll-Oled-Display hat dieses einen 6,5-Zoll-Bildschirm. Und trotzdem ist das Gerät nicht grösser als die alten Plus-Modelle mit 5,5-Zoll.

Das iPhone Xs ist schneller und intelligenter

Neu sind die Xs-Modelle iP68 wasserdicht und in drei Farben erhältlich, neben weiss und schwarz auch gold. Zudem gibts bis zu 512 GB Speicher. Die 12-Megapixel-Dual-Cam kommt mit neuen Sensoren mit grösseren Pixel. Man kann neue automatische Korrekturen für Dynamik und für Fotos mit unscharfem Hintergrund nutzen. Was das im Alltag bringt, muss ein ausführlicher Test zeigen.

Digital-Redaktor Lorenz Keller mit dem iPhone Xr.   (Lorenz Keller)
1 / 16
Bunte Farben fürs neue iPhone Xr.   (Reuters)
2 / 16
Bei Porträt-Fotos kann man neu die Unschärfe nachträglich verändern.  
3 / 16
iPhone Xs und Xs Max (rechts) im Grössenvergleich.  
4 / 16
Die Apple Watch hat über 30 Prozent mehr Screen,.  
5 / 16
Bis zu acht Komplikationen können neu auf einem Zifferblatt angezeigt werden. Also jede Menge Informationen auf einen Blick.  
6 / 16
Vorhang auf für Apple-Chef Tim Cook.  
7 / 16
Im Steve Jobs Theater im kalifornischen Cupertino stellte der Apple-Chef die neusten Neuerungen seines Unternehmens vor.  
8 / 16
Cook präsentiere insgesamt drei iPhones.   (AP)
9 / 16
Marketing-Chef W. Schiller stellte das iPhone Xr vor.  
10 / 16
Apple-Chef Tim Cook zeigte sich gut gelaunt.  
11 / 16
Zusammen mit Design-Chef Jony Ive schaut sich Cook das iPhone Xr an.  
12 / 16
Natürlich waren auch die neuen iPhones beliebte Foto-Modelle.  
13 / 16
Die grossen Überraschungen blieben an der Keynote 2018 jedoch aus. Auch mit Neuerungen konnte Apple kaum punkten.   (AP)
14 / 16
Die Apple-Watch besitzt nun ein EKG, sicher die spektakulärste Neuerung der Keynote.   (zvgPhilip )
15 / 16
Die neuen Telefone wird es in der Schweiz ab 21. September zu kaufen geben. Die Flaggschiff-Modelle gibt es ab 1199 Franken.   (AP)
16 / 16

Watch mit EKG Die grösste Neuerung ist der A12 Bionik Prozessor mit einem neuen neuralen Chip, der dank Machine Learning immer besser wird. Mit dem iPhone X waren 600 Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde möglich, nun sind es fünf Billionen.

Der neue Prozessor ermöglicht neue Anwendungen, zum Beispiel Siri Shortcuts. Mit der Sprachsteuerung kann man so automatisch Abläufe festlegen, zum Beispiel am Morgen immer die gleichen Dinge wie Wetter oder Verkehrsnews anzeigen.

Erstmals eine Dual-SIM integriert

Eine Überraschung ist, dass Apple erstmals Dual-SIM integriert. Allerdings gibts nur in China ein Xs Max mit zwei echten SIM-Karten-Slots. Bei uns ist nur ein normaler Slot eingebaut, dazu eine virtuelle Karte namens eSIM. Noch ist unklar, wann die Schweizer Provider diese fürs iPhone anbieten. Vorerst ist das also nur für Auslandsaufenthalte interessant.

Wie erwartet hat Apple auch wieder ein günstigeres iPhone-Modell namens Xr im Angebot. Mit vielen Features aus dem iPhone Xs, etwa Gesichtserkennung, Dual-SIM oder dem gleichen Kamerasensor.

Allerdings gibts keine zweite Linse für Zoom. Und der 6,1-Zoll-Bildschirm basiert nur auf der LCD-Technik und nicht auf Oled. Zudem hat er dickere Rändern. Immerhin: Das Xr dürfte die beste Akkulaufzeit haben, dank grosser Batterie und weniger anspruchsvollem Screen.

Die neuen iPhones kommen am 21. September in die Schweiz. Das Xs kostet 1199 Franken, das Xs Max 1299 Franken. Das Xr kommt erst im Oktober und ist mit 879 Franken leider auch kein Schnäppchen, aber immerhin günstiger.

Mehr Screen für die Apple Watch

Die vierte Generation der Apple Watch ist rundum überarbeitet. Obwohl sie dünner und mit 40 oder 44 Millimeter Zifferblatt nur wenig grösser ist als bislang, hat man auf dem Screen über 30 Prozent mehr Platz, um Inhalte anzuzeigen.

Das wird vor allem für Komplikationen genutzt, also kleinen Info-Boxen für Schritte, Termine oder Musik-Player, die jeweils direkt auf die passende App verweisen. Bis zu acht Komplikationen können neu in ein Zifferblatt integriert werden.

Apple hat zusätzlich die Gesundheitsfunktionen stark ausgebaut, unter anderem kann die Uhr neu ein EKG aufzeichnen, um Herzschlag zu überwachen. Leider vorerst nur in den USA. Die Preise in der Schweiz starten bei 449 Franken, die Uhr kommt am 21. September in die Läden.

Lesen Sie alle Infos zur Keynote unten im Liveticker.

Liveticker

Das wars vom Liveticker aus Cupertino. Hier folgen am Morgen dann Videos und Hands-On-Artikel

Your browser doesn’t support HTML5 video

Gedränge im Hands-on Bereich.
Die Apple Watch gibt es ab 449 Franken.
So eben wurden die Schweizer Preise bekannt. Die neuen iPhones kommen. Das Xs kostet 1199 Franken, das Xs Max 1299 Franken. Das Xr ist mit 879 Franken leider auch nicht ganz billig, aber immerhin günstiger.

Your browser doesn’t support HTML5 video

IPhone Xr
Wir sind noch lange nicht fertig mit unserer Berichterstattung. Lorenz Keller macht sich auf den Weg, die neuen Geräte auszuprobieren. Er wird seine Eindrücke sehr bald auf blick.ch präsentieren.
Die Apple-Watch kann dagegen mit einem implementierten EKG aufwarten. Diese eine Neuerung sticht aus der Breite an Informationen des heutigen Abends hervor.
Das wars, die Apple-Keynote ist zu Ende. Ein erstes Zwischenfazit: 
Die Überraschung blieb aus. Die Telefone werden schneller und haben einen grösseren Bildschirm. Sie haben nichts, was  die Konkurrenz nicht hat. Trotzdem werden sich wohl auch diese Geräte wieder wie der Teufel verkaufen.
Das «Nur» ist mit einer Prise Salz zu geniessen. Bei anderen Herstellern kosten die besten Telefone ungefähr so viel, die bieten aber mehr.
Wir lassen ihn reden und fassen zusammen: 
Die neuen Flaggschiffe XS Max und XS gibt es ab 28. September in der Schweiz zu kaufen. das XS startet bei 999 Dollar, das XS Max bei 1099 Dollar. Die Schweizer Preise liefern wir natürlich so rasch als möglich nach.
Das etwas günstigere XR hat einen LCD-Display und keine Dual-Kamera, dafür kostet es nur 749 Dollar in der billigsten Variante. Dieses kann ab 19. Oktober vorgestellt werden. 
Top-Videos
Kommentare