Ich (26) leide schon seit vielen Jahren unter grosser Einsamkeit. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als eine Beziehung. Übers Internet habe ich schon Hunderte Frauen angeschrieben. Ich war auf jeder möglichen Partnervermittlungs-Plattform – alles ohne Erfolg. Im echten Leben kann ich aus Angst vor Zurückweisung keine Frau ansprechen. Ich war schon in der Klinik, aber auch dort konnte man mir mit der Partnersuche draussen nicht helfen. Viele sagen, ich sähe aus wie ein Freak, und ich würde mich auch so verhalten. Ich möchte nur, dass diese Einsamkeit aufhört. Sven

Lieber Sven

Einsamkeit fühlt sich grässlich an, und es ist nachvollziehbar, dass du dem durch eine Be­ziehung endlich entkommen möchtest. In dieser an sich verständlichen Taktik stecken aber mehrere Probleme.

Liebe und Zuneigung lassen sich einerseits nicht erzwingen. Anderseits wird die Einsamkeit selbst zu einem Beziehungskiller. Wer während der Partnersuche die Ausstrahlung transportiert, unbedingt und sofort jemanden finden zu müssen, um glücklich zu sein, wirkt als potenzieller Partner nicht attraktiv, weil auf der Beziehung bereits ein grosser Druck lastet, noch bevor sie angefangen hat.

Die harte Wahrheit ist, dass du nicht darauf setzen kannst, dass dich eine Partnerin aus deinem Unglück erlöst. Du musst zuerst selbst ein Leben aufbauen, das dich glücklich macht. Zögere nicht, dabei Hilfe anzunehmen, aber erwarte bitte nicht, dass dir jemand eine Beziehung herbeizaubern kann. In einer Beratung kannst du zudem deine Strategien hinterfragen, mit denen du nach einer Freundin suchst.

Beinahe wahllos Frauen im Netz anzuschreiben, ist heikel. Zudem wirst du nicht darum herumkommen, auch im echten Leben Kontakte zu pflegen. Versuche zu klären, warum ­genau du auf andere schräg wirkst, um deinen Auftritt entsprechend anzupassen.