Es scheint, also habe der Zeitumstellung das letzte Stündlein geschlagen. Laut einer Online-Umfrage der EU sind mehr als 80 Prozent der Teilnehmer dafür, die ständige Umstellung abzuschaffen. Das findet Uhrenliebhaber Werner Stechbarth in München überzeugend, der sagt, er könne gut damit leben, wenn die Uhren nicht mehr permanent anders gehen müssten:

«Mir wäre am Liebsten, die Sommerzeit sollte bleiben. Weil normalerweise ist ja die Winterzeit die Originalzeit, aber die Sommerzeit finde ich irgendwie besser.»

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Freitag erklärt, er wolle die Zeitumstellung in der EU zwischen Winter- und Sommerzeit kippen. Nachdem die übergrosse Mehrheit der Bürger in der Union sich dafür ausgesprochen habe, die Umstellung wieder abzuschaffen, werde das nun auch gemacht, kündigte Juncker an. Er werde in der Kommission für die Abschaffung werben, und das werde man noch heute beschliessen, sagte er mit Blick auf eine laufende Kommissionsklausur.

In Frankfurt am Main ticken die Uhren ganz ähnlich - auch hier äusserten sich Passanten überwiegend zustimmend zur angekündigten Abschaffung des Wechsels:

«Das soll bei der Sommerzeit bleiben? Das heisst, das ganze Jahr über wäre dann Sommerzeit? Ich finde das gut, ich würde das so befürworten.»

«Ich finde das gut, es könnte wieder so enden, dass das normal ist, die anderen Staaten machen das auch. Es hat ja gar nicht so viel gebracht.»

«Ja, ich bin auch ein Fan der Sommerzeit, ich finde die Umstellung nach links, rechts, egal in welche Richtung, finde ich immer doof jedes Jahr. Von daher finde ich es super, wenn wir endlich mal eine Zeit beibehalten können.»

«Ja, das ist richtig so, dass man wieder einmal hier ganz normal, ohne dass man die Uhr umstellen muss, das finde ich richtig.»

«Ich finde das gut. Die Zeitumstellung hat mich eigentlich immer schon gestört. Und jetzt mit den Kindern ist es noch doller, die merken das einfach und tun sich schwer damit, wenn da die Uhrzeit umgestellt wird.»

«Sommerzeit finde ich immer gut. Wir sollten ein bisschen mehr Zeit für uns haben, das klingt nach Sommerzeit.»

Der Zeitgeist klingt also nach Sommerzeit für immer: Allerdings hat sich mit den 4,6 Millionen Menschen nicht einmal ein Prozent der EU-Bevölkerung an der Umfrage beteiligt. Mehr als drei Millionen Antworten kamen dabei aus Deutschland. Insofern lässt sich kaum davon ausgehen, dass eine ewige Sommerzeit die EU tatsächlich synchronisieren würde.