Anstelle des Inhaftierten Ex-Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva schickt die Arbeiterpartei (PT) seinen Vize-Kandidaten Fernando Haddad ins Rennen, wie die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag aus Parteikreisen erfuhr.

Die Entscheidung sei gefallen, sagte ein PT-Vertreter. Lula, der von 2003 bis Ende 2010 Präsident war, sitzt nach seiner Verurteilung wegen Korruption und Geldwäsche im Gefängnis. Das Oberste Wahlgericht entschied, dass er deswegen nicht bei der Präsidentschaftswahl im Oktober antreten darf. Lulas Einspruch gegen die Entscheidung wurde abgewiesen. (SDA)