«Erdrückend und peinlich»

 (Zurich Pride/Martin Reinhart)

Dominique Rinderknecht (27), Ex-Miss & Model aus Zürich: «Die Homosexuellen sollten die gleichen Rechte haben wie die Heteros. Es freut mich sehr, dass Deutschland einen Schritt weiter ist. Es ist höchste Zeit, dass die Schweiz nachzieht!»

Tamy Glauser (32), Topmodel aus Bern: «Es freut mich sehr, dass Deutschland nun Homosexuellen die gleichen Rechte erteilt. Dass wir diese in der Schweiz noch nicht haben, finde ich erdrückend und peinlich.»

«Staat soll alle gleich behandeln»

Marco Fritsche mit Lebenspartner Martin Arnold.  (Meier Claudio)

Marco Fritsche (41), Moderator aus Appenzell: «Ein Staat, der beim Steuernzahlen alle gleich behandelt, sollte dies gefälligst auch bei der Ehe und der Kindesadoption tun. Gleiche Rechte für alle!»

«Menschen die sich lieben, sollen heiraten können»

Sven Epiney mit Lebenspartner Michael Graber.  (Manuel Geisser)

Sven Epiney (45), SRF-Moderator aus Zürich: «Ich wünschte mir, dass unabhängig vom Geschlecht zwei Menschen, die sich lieben, die gleichen Rechte und Pflichten haben und somit auch heiraten können.»

«Die Schweiz soll endlich nachziehen!»

Tiziana Gulino (l.) mit Freundin Dania.   (zvg)

Tiziana Gulino (20, l.), «The Voice of Switzerland»-Gewinnerin: «Die Schweiz soll endlich nachziehen! Ich fühle mich als lesbische Frau in der Schweiz wohl. Es wird aber Zeit, das wir auch im Gesetz gleichgestellt sind!»

«Es geht vorwärts!»

Corine Mauch.  (Thomas Luethi / HEG)

Corine Mauch (57), Stadtpräsidentin Zürich (SP): «Ein ermutigendes und wichtiges Zeichen: Es geht vorwärts mit der Gleichstellung. Ich hoffe, unsere Parlamentarierinnen und Parlamentarier in Bern nehmen sich das zum Vorbild.»

«Die Schweizer Bevölkerung ist gleich offen»

Hans-Peter Portmann.  (Gaetan Bally)

Hans-Peter Portmann (54), Nationalrat FDP/ZH : «Auch in der Schweiz ist die Ehe für alle auf gutem Weg. Ich bin überzeugt, dass die Schweizer Bevölkerung gleich offen und
liberal ist wie die deutschen Bürger.»

«Grandiose Entscheidung»

Ernst Ostertag (l.) mit Lebenspartner Röbi Rapp.

Ernst Ostertag (87), und Partner Röbi Rapp (87) «Die Entscheidung ist grandios! Nun muss auch Druck auf die Schweiz ausgeübt werden. Wir wollen keine Sonderrechte – sondern die gleichen Rechte! Das wäre verfassungskonform.»

«Schweizer Abstimmung ist längst überfällig»

Roman Heggli (26), Leiter Milchjugend: «In der Schweiz ist so eine Abstimmung auch längst überfällig. Die Homo-Ehe ist ein wichtiges Zeichen der Gleichberechtigung. Doch auch andere Gesetze muss man anpassen.»