In Wilen bei Herdern TG steht ein Pferdestall in Vollbrand. Der Notruf ging um 15.15 Uhr ein. Die Feuerwehr Herdern und Frauenfeld sind mit Grossaufgebot vor Ort, wie Daniel Meili, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau gegenüber BLICK bestätigt. Die Einsatzkräfte versuchen derzeit, ein Übertreten des Feuers auf andere Häuser zu verhindern. «Zurzeit sind keine Flammen mehr zu sehen», sagt Meili.

Dicker, schwarzer Rauch über Herdern TG.   (Leserreporter)
1 / 4
Ein Pferdestall steht in Brand  (Leserreporter)
2 / 4
Die Feuerwehr hat einen Grosseinsatz.  (Leserreporter)
3 / 4
Aktuellen Informationen zufolge kamen weder Mensch noch Tier zu Schaden.  (Leserreporter)
4 / 4

Die Feuerwehr Herdern und die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld kamen mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort und brachten den Brand unter Kontrolle. Das Feuer griff auf zwei angrenzende Gebäude über, dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnten die Schäden dort aber in Grenzen gehalten werden.

Menschen und Tiere wurden keine verletzt. Der Gesamtschaden dürfte gemäss ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Franken gross sein. Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache kamen der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger vor Ort. (hah/pma)