Mit den letzten Abschlussarbeiten enden am 27. November die Arbeiten zur Sanierung eines der wichtigsten Verkehrsknoten in der Stadt Zürich. Im Zuge dieser Arbeiten wurden sämtliche Tramschienen ersetzt, sechs Tramhaltekanten behindertengerecht ausgebaut und zwei neue Wartedächer für Trampassagiere gebaut, die mit dem denkmalgeschützten Rondell optisch eine Einheit bilden. Auf der Rämistrasse zwischen Odeon und Quaibrücke werden die Spuren neu angeordnet und ein Radstreifen markiert. Im Rahmen der Strassenerneuerung werden die beiden Fussgängerübergänge vom Bellevue zum Utoquai und vom Sechseläutenplatz zum Utoquai mit je einer Schutzinsel versehen.