Im Zürcher Niederdörfli brannte es in der Nähe des Grossmünsters. Mehrere Augenzeugen berichteten, dass über der Innenstadt dicker schwarzer Rauch sichtbar sei.

Die Stadtpolizei Zürich bestätigte gegenüber BLICK einen Einsatz. Schutz & Rettung Zürich präzisierte: Einsätzkräfte waren an der Oberdorfstrasse 34 auf Höhe des Restaurants Karl der Grosse vor Ort. Die Oberdorfstrasse ist jene Gasse, die von der Rämistrasse zum Grossmünster führt.

Das Feuer konnte rasch gelöscht werden und es gab keine Verletzten.   (Leserreporter)
1 / 8
Das Restaurant wurde evakuiert, die Gäste konnten wenig später jedoch wieder rein.   (Leserreporter)
2 / 8
Der Brand brach auf der Dachterrasse eines Nebengebäudes des Restaurants Karl der Grosse aus.   (Leserreporter)
3 / 8
Das Gebiet wurde während des Einsatzes abgeriegelt.   (Helena Schmid)
4 / 8
Die Stadtpolizei bestätigte einen Einsatz von Schutz & Rettung Zürich.   (Helena Schmid)
5 / 8
Es brannte hinter der Kirche an der Oberdorfstrasse.   (Leserreporter)
6 / 8
Der Rauch kam aus der Nähe des Grossmünsters.   (Leserreporter)
7 / 8
Am Donnerstagabend berichteten BLICK-Leser von einer schwarzen Rauchsäule über Zürich.   (Leserreporter)
8 / 8

Bewohner wollten Brand mit Gartenschlauch löschen

Im Nebengebäude des Restaurants brach auf der Dachterrasse ein Feuer aus, wie Roland Portmann, Sprecher von Schutz & Rettung, zu BLICK sagt. Ein Holzunterstand auf der Dachterrasse fing Feuer und brannte lichterloh. Bewohner der Oberdorfstrasse 34 versuchten, den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen. Sie kriegten den Brand aber nicht unter Kontrolle.

Dann kam die Feuerwehr. Und konnte das Feuer rasch löschen. Es gab keine Verletzten. Das Feuer breitete sich nicht auf die umstehenden Gebäude aus. Portmann: «Wir mussten schnell reagieren, da es sich um einen Altbau handelt. Zudem stehen die Häuser in dieser Gegend alle sehr nahe beisammen.»

Die Gäste des Restaurants Karl der Grosse verliessen aus Sicherheitsgründen das Gebäude zwischenzeitlich. (hah/nl)