In Supermärkten kann es laut zu und her gehen. Und das ist nicht nur die Schuld von quengeligen Kindern. Eine britische Supermarkt-Kette bietet jetzt Erleichterung für Lärmsensible. In allen Geschäften führt Morrisons eine «stille Stunde» ein.

Dafür müssen Lärmgeplagte aber früh aufstehen. Ruhe gibt es nämlich jeweils samstags von 9 bis 10 Uhr. Die Aktion wurde zusammen mit der Nationalen Autismus-Vereinigung entwickelt. Erste Tests in drei Geschäften seien erfolgreich verlaufen, berichtet das Fachportal «Talking Retail».

Scanner biepen weniger laut

Mit der «stillen Stunde» gehen im Supermarkt die Musik und Radios aus. Die Kette will zudem möglichst keine Lautsprecher-Durchsagen machen und weniger mit Wägen herumfahren. Sogar die Kassen bekommen das strenge Regime zu spüren. Das «Biip-Biip» der Kassenscanner und andere elektronische Geräusche sollen weniger laut sein. (jfr)