Kein Künstler wird auf der Bühne gerne mit Dingen beworfen. Was jetzt Swae Lee (23) von der Rap-Crew Rae Sremmurd erleben musste, ist aber eine neue Dimension. Der Rapper wurde während eines Tourstopps in Dallas, Texas, inmitten eines Songs von einem Telefon an der Lippe getroffen – so hart, dass sein Gesicht sofort blutüberströmt war.

Verständlicherweise war der Musiker danach nicht gerade guter Dinge. «Ich schwöre auf meine Mutter, dass ich dich verklagen werde!», rief er ins Publikum. Die nötigen Daten hätte er, denn in der Telefonhülle fand Swae Lee eine ID der Werferin. «Du hast mir meinen verdammten Zahn abgebrochen, Schlampe. Warum wirfst du diesen Scheiss wie einen verdammten Baseball», fluchte er. «Mein Gesicht ist ruiniert.»

«Wir bringen das jetzt zu Ende»

Danach stürmte er wütend von der Bühne – bevor er nach zwei Minuten wieder zurückkam und noch eine Zugabe performte. «Meine Lippe schmerzt. Mein Zahn schmerzt. Aber wir bringen das jetzt zu Ende», verkündete er unter lautem Jubel. Auf Twitter schockte er danach aber mit der Aussage, dass er die Tour wohl unterbrechen müsse.

Ein paar Stunden später kam aber die Entwarnung. Dank einiger Stiche im örtlichen Spital würde es ihm schon um einiges besser gehen. Und der Rapper war sogar schon zum Scherzen aufgelegt: «Ich hab mir einige ‹Findet Nemo›-Pflaster gekauft. Die Tour kann weitergehen.» (klm)