Sie gehört wie ihr Ehemann zu den Aushängeschildern des Schweizer Fernsehens. Was passiert jetzt eigentlich mit der attraktiven Viola Tami (37), die seit 14 Jahren mit Roman Kilchsperger (48) liiert ist – sechs Jahre davon glücklich verheiratet?

Seit Tami 2015 und 2016 die dritte und vierte Staffel der Castingshow «Die grössten Schweizer Talente» präsentierte, gehört sie zu den Aushängeschildern des Senders. Bisher war die Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin bei SRF ganz hoch im Kurs – auch mit Shows wie «Ich schänke dir es Lied» oder zuletzt der Sommerperle «Talk am Grill».

Zittern müsse niemand

Viele fragen sich jetzt: Will die Zürcherin überhaupt noch bleiben – oder muss sie den Sender etwa auch verlassen? Unterhaltungschef Stefano Semeria (52) hält sich bedeckt, sagt nur: «‹Zittern› soll sowieso niemand – auch Viola Tami nicht.»

BLICK weiss aber mehr: Der Sender will an der beliebten TV-Frau, die schon in jungen Jahren in der Schoggi-Soap «Lüthi und Blanc» für Furore sorgte, festhalten, arbeitet bereits an neuen Formaten mit ihr.