Eklat nach TrennungPolizei-Einsatz bei den Borers

THALWIL ZH – Vor einem Monat trennten sich Thomas Borer-Fielding (52) und seine Frau Shawne (42). Jetzt kam es zu einem neuen Eklat.
Von Gabriela Battaglia

Thalwil an der Zürcher «Pfnüselküste». Seit 2006 wohnt das Ehepaar Paar Borer-Fielding am linken Ufer des Zürichsees. Am Mittwoch wird die Polizei um 9 Uhr morgens an die Adresse der Millionen-Villa direkt an der Seestrasse gerufen. BLICK weiss, dass der frühere Botschafter Thomas Borer-Fielding die Beamten rief. «Es kam zu einem heftigen Streit zwischen dem Noch-Ehepaar. Shawne flippte aus», sagt ein Informant.

Kapo-Sprecher Martin Sorg bestätigt, dass die Polizei am Mittwoch zu den Borer-Fieldings nach Thalwil gerufen wurde: «Ja, es ist richtig, dass dort ein Polizeiauto vor Ort war.» Mehr sagt Sorg BLICK nicht: «Wir sind an das Amtsgeheimnis gebunden. Deshalb kommentieren wir nichts.»

Borers Anwalt, Peter Bratschi, wollte gestern gegenüber BLICK keine Stellung nehmen. Das frühere Glamour-Paar trennte sich vor einem Monat.

Die Polizei musste nicht zum ersten Mal zu den Borer-Fieldings ausrücken.
Im Jahr 2002 war es Shawne Borer-Fielding, die in Berlin die Polizei zu Hilfe rief. Die Beamten wurden von der ehemaligen Mrs. Texas wegen «nächtlicher Geräusche» in die Villa Kampffmeyer in Potsdam gerufen.

Dort stiess die Polizei zufällig auf Borers Ordonanzpistole, für die der ehemalige Schweizer Botschafter keinen Waffenschein hatte. Borer hatte seine Offizierspistole an seinen neuen Wohnort in Berlin mitgenommen. Ein Ermittlungsverfahren gegen Borer-Fielding wegen unerlaubten Waffenbesitzes wurde später eingestellt.

Leserreporter

Etwas gesehen oder gehört? Schicken Sie uns Ihre Geschichte.

Etwas gesehen oder gehört? Schicken Sie uns Ihre Geschichte.