Am Sonntag

Vaduz - Servette 1:0
Die Liechtensteiner schnappen sich im Duell mit den weit angereisten Genfern von Servette die drei Punkte. Das Siegestor für Vaduz schiesst nach 70 Minuten Igor Tadic.

Am Samstag

Wil – Aarau 2:0
Der FC Aarau ist in der Krise! Die Aargauer verlieren auch ihr viertes Spiel in Folge und stehen in dieser Spielzeit noch ohne Punkt da. Der FC Wil hingegen grüsst nun mit neun Punkten von der oberen Tabellenhälfte. Der Wiler Havenaar trifft in der 16. Minute per Kopf ins Aarauer Tor. Die «Rüebliländer» können nicht darauf reagieren und kassieren in der 66. Minute noch das 2:0 durch Silvano Schäppi. Für das Team von Patrick Rahmen ist es das dritte Spiel ohne Torerfolg.

WinterthurKriens 1:1
Winterthur und Kriens trennen sich in der vierten Runde der Challenge League 1:1. Sliskovic bringt die Winterthurer kurz nach der Pause (53.) in Führung. Nur drei Minuten später (56.) gleicht Kriens-Stürmer Siegrist zum 1:1 aus. Für den Aufsteiger ist es der fünfte Punkt im vierten Spiel.

LausanneRapperswil-Jona 1:0
Der Absteiger spielt wie ein Aufsteiger. Die Waadtländer gewinnen gegen Rapperswil mit 1:0 und führen die Tabelle der Challenge League an. Das Tor erzielte Maxime Dominguez kurz vor Schluss in der 88. Minute.

Am Freitag

ChiassoSchaffhausen 2:1
Im vierten Anlauf feiert Chiasso die ersten Punkte der Saison. Das entscheidende Tor zum 2:1-Sieg über Schaffhausen ist wie aus dem Lehrbuch: Balleroberung und Steilpass Rey, Flanke Padula, Kopfball Josipovic (83.). Es ist das zweite sehenswerte Tor der Tessiner am Freitagabend, nachdem der Moldawier Milinceanu die ganze Schaffhausen-Abwehr mit einer irren Ballpirouette zum 1:0 vernascht (25.). Den Glanzpunkt für die Gäste setzt Castroman, der mit einem herrlichen Freistoss zum 1:1 trifft (27.). Es ist bereits der vierte Saisontreffer der YB-Leihgabe. So schön die Tore, so hässlich das Spiel: Die 520 Zuschauer im Riva IV sehen eine zerzauste Partie mit zehn Gelben Karten. Und einen Schaffhausen-Trainer Boris Smiljanic, der nach zwei Siegen in Folge eine ärgerliche, aber verdiente Niederlage hinnehmen muss.