Am 10. November 1985 schreibt Erstligist Lengnau ein Cupmärchen. Auf dem Sportplatz Moos gewinnen die Amateure gegen den damaligen Cupsieger und Vizemeister Aarau 2:0. Coach bei Aarau: Ottmar Hitzfeld. Bei Lengnau spielt Kurt Baumann, heute Trainer des FC Biel.

Gelingt ihm erneut ein Wunder, wenn seine Bieler am Samstag gegen Meister YB antreten? Baumann lacht: «Die Zeiten haben sich geändert. Der Unterschied ist heute grösser als damals. Überraschungen werden immer seltener.» Dennoch glaubt Baumann, dass sein Team «von der sportlichen Qualität her weiter» ist als vor einem Jahr, als man gegen GC 0:5 verlor.

Die Seeländer steigen nach dem Konkurs zweimal hintereinander auf und spielen derzeit in der 1. Liga. Massgeblichen Anteil daran hat Captain und Assistenztrainer Labinot Sheholli. Beim FCZ trainierte er einst unter Urs Fischer und Lucien Favre. «Favre war unglaublich detailversessen. Mich hat er darauf hingewiesen, dass ich mehr auf dem Vorderfuss laufen müsse, weil ich ein wenig Plattfüsse habe.» Sheholli ist schon 2010/11 dabei, als die Bieler Luzern und Basel ausschalten.

Verteidiger Adrien Rawyler schliesslich schnupperte bei Thun Super-League-Luft, ehe er sich in den USA versuchte. In New York trainierte er mit der spanischen Legende Raul. Aufgeregt ist Rawyler vor dem Spiel nicht: «Wir haben nichts zu verlieren. YB muss Angst haben!»