BLICK-Noten zum Cup So schneiden die GC-Stars ab

07:30 | 01.03.2018

BLICK-Fotograf Soland im Letzigrund.

GC: Heinz Lindner, Note 4: Lenkt einen Schuss an die Latte, beim 1:2 ohne Chance.  (BENJAMIN SOLAND)
1 / 11
Bujar Lika, Note 3: Kein grosses Spiel des Ex-Schaffhausers.  (KEY)
2 / 11
Emil Bergström, Note 2: Der Schwede leitet mit einer zu kurzen Abwehr das 1:2 ein.  (BENJAMIN SOLAND)
3 / 11
Jean-Pierre Rhyner (rechts), Note 3: Am Nachfolger von Abwehrchef Vilotic liegts nicht, dass GC rausfliegt.  (Daniela Frutiger/Freshfocus)
4 / 11
Numa Lavanchy, Note 4: Viel Power nach vorne, schönes Tor zum 1:0.  (BENJAMIN SOLAND)
5 / 11
Marko Basic, Note 4: Der Captain hat schon bessere Spiele gemacht, ist aber sichtlich bemüht.  (KEY)
6 / 11
Gjelbrim Taipi, Note 3: Der Ex-St. Galler hat im Halbfinal zu wenig Wasserverdrängung.  (BENJAMIN SOLAND)
7 / 11
Souleyman Doumbia, Note 3: Der Aussenverteidiger hat sicher schon schlechtere Spiele gemacht.  (BENJAMIN SOLAND)
8 / 11
Jeffrén, Note 3: Viele Dribblings, der Spanier hat Pech mit seinen Weitschüssen.  (BENJAMIN SOLAND)
9 / 11
Rifet Kapic, Note 2: Kommt aus der slowenischen Liga, hat den Sprung noch nicht geschafft.  (KEY)
10 / 11
Kenan Kodro, Note 2: Wurde geholt, um im Derby den Unterschied zu machen. Klappte nicht.  (Andy Mueller/freshfocus)
11 / 11