Das sind die Nominierten:

1. Runde: Dorde Ivelja (NK Pajde).
NK Pajde - FC Lausanne-Sport 1:3. 36. Minute: Was für ein Traumkiste! Ivelja legt sich den Ball am Sechzehner zurecht und hämmert das Spielgerät unter die Latte zum 1:1-Ausgleich

2. Runde: Jeffrén (Grasshoppers).
BielGC 0:5. 83. Minute: Es läuft die Schlussphase, als der Venezolaner aus knapp 16 Metern abzieht und zum 4:0 für GC trifft. Via Lattenunterkante findet der Ball den Weg ins Tor.

Achtelfinal: Miralem Sulejamani (Young Boys).
FC Münsingen - Young Boys 0:3. 72. Minute: Sulejmani erhält die Kugel links im Strafraum und hämmert den Ball aus spitzestem Winkel zur Führung ins entfernte Lattenkreuz.

Viertelfinal: Michael Frey (FC Zürich).
FC Zürich - FC Thun 4:3. 94. Minute, 4:3 – Als alle schon mit der Verlängerung rechnen, pflückt Frey einen Abpraller 17 Meter vor dem Tor aus der Luft und hämmert das Leder mit einem präzisen Flachschuss ins Eck.

Halbfinal: Cédric Brunner (FC Zürich).
FC ZürichGrasshoppers 2:1. 92. Minute, 2:1: Die GC-Abwehr kann den Ball nicht klären, an der Strafraumgrenze kommt Brunner herangebraust, der das Leder wunderbar ins Netz drischt.

Final: Antonio Marchesano (FC Zürich).
FC Zürich - Young Boys 2:1. 74. Minute, 2:0: Zürichs Regisseur macht eine Finte, lässt YB-Verteidiger Nuhu wie eine Slalomstange stehen und versenkt die Kugel mit einem präzisen Flachschuss im Tor.

So machen Sie mit!

Klicken Sie jetzt auf helvetia.ch/Tor-de-Suisse und stimmen Sie bis zum 8. Juni für Ihren Favoriten. Unter allen Teilnehmern werden 2x2 Tickets für ein Spiel ihrer Wahl der ersten drei Runden des Helvetia Schweizer Cup 2018/2019 verlost, offeriert von Helvetia Versicherungen.

Teilnahmeschluss: 8. Juni 2018, 14.00 Uhr