0:4 verliert Zenit St. Petersburg das Hinspiel der Europa-League-Quali gegen Dynamo Minsk. Die Chancen der Russen, doch noch in die Playoffs vorzustossen, sind vernichtend klein. Es bedarf einer Herkulesaufgabe. Ja, eines Wunders.

Eines, das am Donnerstagabend tatsächlich wahr wird! Bis zur 65. Minute siehts allerdings nicht nach der irren Wende aus. Die Russen führen nur 1:0, brauchen drei Tore, um sich zumindest in die Verlängerung zu retten.

Der zweite Zenit-Treffer (66.) entfacht die Hoffnung aufs Neue. Jetzt brennt das Stadion. Jetzt geht in St. Petersburg die Post ab. Selbst ein Platzverweis (72.) wirft die nun entfesselten Russen nicht mehr aus der Bahn.

WM-Entdeckung Artjom Dsjuba (75./78.) schnürt einen Blitz-Doppelpack – 4:0! Die Verlängerung kann kommen. Da besinnen sich sich die Minsker plötzlich wieder auf ihre Stärken, verkürzen in der 99. Minute auf 1:4.

Der nächste Rückschlag aus Sicht des Heimteams, zwei weitere Kisten müssen her. Und sie kommen! Driussi (108.) und Dsjuba (116.), der seinen Hattrick perfekt macht, schrauben das Skore auf 6:1.

Diesmal bleibt die Antwort der Weissrussen aus. Im Gegenteil: Zenit verfällt in einen Torrausch, trifft noch zweimal kurz vor Schlusspfiff. 8:1! Die irre Wende ist Tatsache. Das Wunder vollbracht. Und Zenit in den Playoffs. Dort gehts gegen den norwegischen Vertreter Molde. (sag)

Die Europa-League-Playoffs (23./30. August)

Olympia Ljubljana (Slo) – Spartak Trnava (Slk)
APOEL Nikosia (Zyp) – Astana (Kas)
Trondheim (No) – Shkëndija (Maz)
Düdelingen (Lux) – Cluj (Rum)
Suduva (Lit) – Celtic Glasgow (Sco)
Tiraspol (Mol) – Karabach (Ase)
Malmö (Sd) – Midtjylland (Dä)
Kutaissi (Geo) – Ludogorets (Bul)
Rapid Wien (Ö) – Steaua Bukarest (Rum)
Sigma Olmütz (Tsch) – Sevilla (Sp)
Limassol (Zyp) – Basel
Sarpsborg (No) – Maccabi Tel Aviv (Isr)
Rangers (Sco) – Ufa (Russ)
Gent (Bel) – Bordeaux (Fr)
Bergamo (It) – Kopenhagen (Dä)
Partizan Belgrad (Srb) – Besiktas (Tü)
Zenit St. Petersburg (Russ) – Molde (No)
Trencin (Slk) – Larnaka (Zyp)
Genk (Bel) – Bröndby (Dä)
Piräus (Gr) – Burnley (Eng)
Luhansk (Ukr) – Leipzig (De)