Die Nations League ist gestartet. Die Schweiz putzt zum Auftakt die Isländer gleich mit 6:0 aus dem Kybunpark in St. Gallen.

Das Debüt-Goal von Albian Ajeti, die Captain-Binde an Granit Xhakas Arm, die Verbannung von Stephan Lichtsteiner auf die Tribüne: Die Partie gegen Island sorgt für viel Gesprächstoff.

Nati-Legende Raimondo Ponte (34 Länderspiele) spricht im Frühstücks-Talk über das Spiel in St. Gallen, das Fan-Plakat gegen Trainer Vladimir Petkovic und die Verbannung von Captain Stephan Lichtsteiner auf die Tribüne.

Die Nati feiert gegen Island einen Kantersieg. Doch vor dem Spiel halten einige Fans im St. Galler Stadion ein Transparent mit der Aufschrift «Petkovic raus» in die Höhe.   (TOTO MARTI)
1 / 28
Das Plakat ist zu sehen, während die Nationalhymnen erklingen.   (TOTO MARTI)
2 / 28
In der Kritik: Nati-Trainer Vladimir Petkovic.   (TOTO MARTI)
3 / 28
Ein weiteres Plakat, in Anlehnung an die Doppeladler-Affäre und den Bergler-Spruch von Xherdan Shaqiri: «Adler fliegen auch in den Bergen!»   (TOTO MARTI)
4 / 28
Ansonsten ist es aber ein Jubeltag für die Nati: Es gibt einen klaren Sieg gegen die Isländer zu feiern.   (TOTO MARTI)
5 / 28
Steven Zuber (l.) freut sich über sein Tor zum 1:0 – Ricardo Rodriguez eilt herbei, um zu gratulieren.   (TOTO MARTI)
6 / 28
Steven Zuber winkt nach seinem Treffer in Richtung Tribüne.   (TOTO MARTI)
7 / 28
Breel Embolo (r.) im Zweikampf mit Gudlaugur Palsson.   (TOTO MARTI)
8 / 28
Kollektiver Jubel: Denis Zakaria erzielt das 2:0 für die Schweizer.   (TOTO MARTI)
9 / 28
Die Entstehung des 3:0: Xherdan Shaqiris Freistoss landet im isländischen Tor.   (TOTO MARTI)
10 / 28
Shaqiri (l.) und Xhaka klatschen ab.   (TOTO MARTI)
11 / 28
Trotz Plakat-Kritik: Vladimir Petkovic gefällt, was er sieht.   (TOTO MARTI)
12 / 28
Hier erzielt Haris Seferovic das 4:0.   (TOTO MARTI)
13 / 28
Und auch der eingewechselte Albian Ajeti darf noch ran – der Joker sticht, mit dem Treffer zum 5:0.   (TOTO MARTI)
14 / 28
Den Schlusspunkt setzt Admir Mehmedi mit dem 6:0.   (TOTO MARTI)
15 / 28
Die Nati macht das halbe Dutzend voll: Admir Mehmedi (l.) und Albian Ajeti jubeln.   (TOTO MARTI)
16 / 28
Granit Xhaka läuft in Abwesenheit von Lichtsteiner, der nur auf der Tribüne sitzt, als Captain auf.   (TOTO MARTI)
17 / 28
Kevin Mbabu spielt auf der Position von Stephan Lichtsteiner.   (TOTO MARTI)
18 / 28
Denis Zakaria behauptet den Ball.   (TOTO MARTI)
19 / 28
Yann Sommer bedankt sich nach dem Sieg bei den Fans.   (TOTO MARTI)
20 / 28
Captain Xhaka dirigiert.   (TOTO MARTI)
21 / 28
Die Schweizer Mannschaft lässt sich von den Fans feiern.   (TOTO MARTI)
22 / 28
Ein paar Anhänger bedanken sich bei Valon Behrami, der nicht mehr für die Nati aufläuft – mit dem Plakat «Grazie Valon». Auch ein Plakat für Gelson Fernandes ist im Stadion zu sehen.   (TOTO MARTI)
23 / 28
Andere hoffen, das Trikot von Granit Xhaka zu erhaschen.   (TOTO MARTI)
24 / 28
SFV-Präsident Peter Gilliéron auf der Tribüne.   (TOTO MARTI)
25 / 28
Die Frau des Schweizer Nati-Trainers, Ljiljana Petkovic.   (TOTO MARTI)
26 / 28
Foto: Toto Marti, 8.9.2018, St. Gallen (SG): UEFA Nations League Länderspiel Schweiz - Island. Die Tochter von Nati-Trainer Vladimir Petkovic, Lea Petkovic   (TOTO MARTI)
27 / 28
Stephan Lichtsteiner muss die Partie von der Tribüne aus verfolgen.   (TOTO MARTI)
28 / 28