Kein Mbabu, kein Sow, kein Ajeti: Vladimir Petkovic setzt im Spiel gegen England mehrheitlich auf Routine – und versucht ein neues System. Er spielt mit drei Innenverteidigern in einem 3-5-1-1 statt des gewohnten 4-2-3-1-Systems.

Im Tor steht Yann Sommer, vor ihm die Verteidiger Schär, Djourou und Akanji. Lichtsteiner und Rodriguez heissen die Aussenläufer, im Zentrum spielen Freuler, Xhaka und Zakaria. Shaqiri hat als hängende Spitze alle Freiheiten, vorne stürmt Gavranovic.

Das heisst: Im Vergleich zum Island-Spiel sitzen Mbabu, Embolo, Zuber und Seferovic auf die Bank.

Schweiz: Sommer; Schär, Djourou, Akanji; Lichtsteiner, Rodriguez; Freuler, Xhaka, Zakaria; Shaqiri; Gavranovic.

England: Butland; Walker, Tarkowski, Maguire; Rose, Dier, Delph, Alexander-Arnold; Rashford, Welbeck, Loftus-Cheek. (3-4-3)