Das Wichtigste zuerst:

Christian Constantin wird im ersten Spiel nach dem Urteil zum Fringer-Prügel-Skandal nicht persönlich im Stadion gesichtet. Zum Schmunzeln: Viele Sion-Fans pilgern mit CC-Masken ins Tourbillon. Fünf Franken kostet eine; ein Franken kommt dem Sittener Nachwuchs zugute. Sohn Barth ist im Tourbillon – eine Kappe tief im Gesicht.

Das Spiel:

Der Präsident nicht im Stadion? Dann erst recht! Das Heimteam powert von der ersten Minute an. Kasami trifft die Latte, Schneuwly den Pfosten – und St. Gallen geht mit der ersten Chance in Führung. Die Olma-Truppe stellt kurzerhand alles auf den Kopf. Besserung in Halbzeit zwei? Von wegen: Das Szenario wiederholt sich. Sion belohnt sich für viel Aufwand nicht, die Espen stehlen mit Ultra-Effizienz drei Punkte.

Die Tore:

0:1, 33. Minute: Aleksic zentral vor dem Tor mit dem perfekten Kurzpass in den Lauf von Aratore. Der tunnelt seinen Gegenspieler und wuchtet den Ball halbhoch in die linke Ecke.

0:2, Minute : Ricardo? Nein. Bamert? Nein. Nassim Ben Khalifa wird von der Sion-Defensive nicht gestört, kann seelenruhig quer durch den Strafraum marschieren und in die entfernte, rechte Ecke einschieben.

1:2, 77. Minute: Ex-Sion-Lüchinger grätscht Cunha um. Straftoss. Adryan verwandelt bombensicher.

Der Beste:

Aratore trifft eiskalt, Ben Khalifa nach gutem Solo. Aleksic legt beide Male auf. Dass diese Szenen überhaupt noch von Belang sind, haben die Espen ihm zu verdanken: Goalie Lopar.

Der Schlechteste:

«Die Naturgewalt im Mittelfeld» – so wird Christian Zock im Matchmagazin beschrieben. Das wäre es an positiven Notizen über den Sittener. Fehlerhaft!

So gehts weiter:

Auf das Heimspiel folgt ... ein Heimspiel: Sion empfängt am nächsten Sonntag (16 Uhr) Lugano. In der Ostschweiz wartet man gleichzeitig auf Lausanne-Sport.

**********************

Telegramm:

Sion – St. Gallen 1:2 (0:1)

Tourbillon, 10 000 Fans, SR: Hänni (5)

Aufstellungen:
Sion: Mitrjuschkin (Note 3); Zverotic (4), Ricardo (4), Bamert (3), Lenjani (4); Kasami (5), Zock (3); Cunha (4), Ucan (4), Adryan (4), Schneuwly (3)
St. Gallen: Lopar (5); Wittwer (4), Musavu-King (4), Haggui (4), Lüchinger (4); Aratore (5), Kukuruzovic (4), Wiss (4), Aleksic (4); Buess (4), Ben Khalifa (5)

Tore:
34. Aratore (Aleksic) 0:1.
57. Ben Khalifa (Aratore) 0:2.
77. Adryan (Foulpenalty) 1:2.

Bemerkungen:
Sion ohne Kukeli (gesperrt), Adao, Carlitos, Cümart,
Dimarco (alle verletzt). St. Gallen ohne Ajeti, Barnetta, Hefti, Krucker, Toko (alle verletzt).

Gelb: 22. Haggui, 56. Ricardo (beide Foul). 69. Lüchinger (Unsportlichkeit). 87. Ben Khalifa, 93. Bamert (beide Foul).

Einwechslungen:
Sion:
Mboyo (60. für Zock). Acquafresca (87. für Ucan).
St. Gallen: Babic (79. für Buess). Tafer (83. für Aratore). Taipi (90. für Ben Khalifa).